1. Startseite
  2. Uns unterstützen

Kinderlachen schenken - über das Leben hinaus

«Was passiert, wenn ich einmal nicht mehr bin?»

«Weshalb ist eine überlegte Zukunftsplanung wichtig?»

«Wie kann ich eine gemeinnützige Organisation wie die Stiftung Theodora über mein Leben hinaus unterstützen?»

Viele Menschen wenden sich an die Stiftung Theodora, weil sie den Kindern im Spital und in spezialisierten Institutionen auch in Zukunft Freude und Lachen schenken möchten – und das über ihr Leben hinaus. 

Mit einem Vermächtnis zugunsten der Stiftung Theodora leisten Sie einen wertvollen Beitrag, der die Unterstützung mittels Spenden übertrifft. Sie helfen der Stiftung dabei, ihre Mission nachhaltig zu erfüllen und sichern ihre langfristige Aktivität. Sie schenken Kinderlachen – über Ihr Leben hinaus!

Testament erstellen und die Stiftung Theodora berücksichtigen

Die Zusammenarbeit mit unserer Partnerorganisation DeinAdieu.ch ermöglicht Ihnen ganz unverbindlich und ohne Kosten ein Testament für Ihre persönliche Situation zu erstellen.

Sie werden durch folgende Schritte geführt:

  1. Erfassen Sie alle Erben
  2. Legen Sie fest, wer welchen Anteil Ihres Nachlasses erhält
  3. Schreiben Sie die erstellte Vorlage von Hand ab

Ihr handschriftliches Testament sollten Sie gut auffindbar und geschützt aufbewahren (Vertrauensperson, Anwalt, Gemeinde).

Patientenverfügung einfach und gültig erstellen

Was passiert, wenn man durch Unfall oder Krankheit selber nicht mehr entscheidungsfähig ist? Eine Patientenverfügung regelt den Willen vorsorglich und macht ihn für die Angehörigen und Ärzte zugänglich.

Sie werden durch folgende vier Schritte geführt:

  1. Wählen Sie Ihre Vertretungs- /Ersatzperson
  2. Beantworten Sie Fragen zu Ihrer Einstellung zum Leben
  3. Beantworten Sie medizinische Fragen
  4. Drucken Sie Ihre Verfügung aus und unterzeichnen Sie sie

Eine Kopie bei Ihrer Vertretungsperson/Hausärztin sowie Ihre Karte im Portemonnaie sichern Sie ab.

Vorsorgeauftrag einfach und gültig erstellen

Mit dem Vorsorgeauftrag bestimmen Sie im Fall einer Urteilsunfähigkeit Ihre persönlichen Wünsche und Interessen im Bereich Personensorge, Vermögensverwaltung und rechtliche Vertretung. Zudem definieren Sie, wer Ihre Angelegenheiten und Entscheidungen gemäss Ihren Anforderungen übernimmt.

Sie werden durch folgende drei Schritte geführt:

  1. Wählen Sie Ihre Vertretungsperson
  2. Wählen Sie eine allfällige Ersatzperson
  3. Schreiben Sie die erstelle Vorlage von Hand ab

Idealerweise hinterlegen Sie Ihren Vorsorgeauftrag bei einer Hinterlegungsstelle (KESB, Zivilstandesamt). Er sollte auf jeden Fall einfach aufgefunden werden, sollen Sie urteilsunfähig werden.

Kostenlose Traueranzeige

Erstellen Sie eine Online-Traueranzeige auf mit folgenden Vorteilen gegenüber einer herkömmlichen Todesanzeige:

  1. Würdige Traueranzeige mit persönlichem Todesanzeigentext sowie farbigen Fotos Ihres/Ihrer Liebsten
  2. Wichtige Eckdaten wie Trauerfamilie, Todestag, Termine etc.
  3. Versand des Link der Traueranzeige über das Medium Ihrer Wahl: Whatsapp, E-Mail, Facebook, etc. (Sharing)
  4. Angehörige können direkt auf der Traueranzeige kondolieren
  5. Sie ermöglichen Ihren Angehörigen die direkte Trauerspende zugunsten der Stiftung Theodora.

Info-Brunch zum Thema «Selbst entscheiden»

An unseren Info-Brunches zum Thema «Selbst entscheiden» erfahren Sie mehr über die juristischen und praktischen Hintergründe einer überlegten Zukunftsplanung. In zwei Sachreferaten zeigen wir Ihnen, was eine Patientenverfügung, ein Vorsorgeauftrag und die Regelung der Hinterlassenschaft bedeuten und weshalb eine überlegte Zukunftsplanung wichtig ist.

Aktuell sind folgende Veranstaltungen geplant:

  • Info-Brunch Aargau: Samstag, 11. September 2021
  • Info-Brunch Luzern: Samstag, 23. Oktober 2021
  • Info-Brunch Basel: Samstag, 06. November 2021

Wichtig: Wir sorgen dafür, dass die Abstands- und Hygieneregeln vor Ort eingehalten werden. Schutzmasken und Desinfektionsmittel sind vorhanden. Auf Wunsch bieten wir Ihnen auch eine Teilnahme per Webinar (via Zoom) an. Eine Mindestteilnehmerzahl wird vorausgesetzt.

Interessiert? Für eine Reservation setzen Sie sich bitte mit David Utz in Verbindung (s. Kontaktangaben unten).

Erbschaftssteuern vermeiden

Die Stiftung Theodora ist als gemeinnützig und damit als besonders förderungswürdig anerkannt. Da sie keine Erbschaftssteuer zu zahlen hat, fliesst das der Stiftung testamentarisch zugewandte Vermögen direkt in den Stiftungsauftrag.

Informationsmaterial anfordern

Doch wie schreibe ich mein Testament? Wie halte ich ein Vermächtnis fest? Welche Rolle spielt die Stiftung Theodora in diesem Prozess? Und wer kann mich unterstützen?

Bei diesen und weiteren Fragen zum Thema Nachlassplanung helfen wir Ihnen gerne weiter. Wir halten spezifisches Informationsmaterial für Sie bereit und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Unsere Broschüre bietet Ihnen wertvolle Informationen und praktische Ratschläge zum Thema Nachlassplanung. Fachlich begleitet wurde die Broschüre von dem Schweizerischen Notariats-Netzwerk swisNot

Den Ratgeber zur Nachlassplanung können Sie bei uns unverbindlich und kostenlos bestellen. 

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

 

David Utz
Erbschaften und Spenden

T +41 62 889 19 31
M +41 79 489 71 03

Schreiben Sie mir

Porträt David Utz

 

André-Simon Hofer
Leiter Fundraising und Mitglied der Geschäftsleitung

T +41 62 889 19 27
F +41 62 889 19 20
M +41 79 156 42 95

Schreiben Sie mir​​​​​​

portrait André-Simon Hofer


Inhaltsverzeichnis und Vorwort lesen

 

Titelbild Legate-Broschüre der Stiftung Theodora

 

 

 

Vincent Hofer, Fotograf und Ehrenamtlicher

Ich engagiere mich für die Stiftung als Fotograf, um die erstaunliche Arbeit dieser wunderbaren Truppe zu dokumentieren. Damit möchte ich andere am Glück teilhaben lassen, das in den Gesichtern der Kinder erscheint, sobald sie einem Spitalclown begegnen. Auf jeder Reportage empfinde ich selbst grosses Glück, ein unglaubliches Gefühl, zeitlose Erfüllung.

Ingrid, Pflegefachfrau Spital Morges

Ich gratuliere der Stiftung Theodora für alles, was sie für die Kinder im Spital macht. Die kranken Kinder erwarten den Besuch der Traumdoktoren immer sehnsüchtig. Ein Bravo an euch und sicher ein Danke von allen Menschen, die von euren Besuchen profitieren.