1. Startseite
  2. Uns unterstützen

Eine Aktion starten

Sie wollen sich für das Wohlbefinden der kleinen Patienten in den Spitälern und Institutionen für Kinder mit Behinderungen einsetzen?

Jede Unterstützung hilft!

Ein Charity-Konzert, ein Sponsorenlauf, eine Mitarbeiteraktion - es gibt viele Möglichkeiten, das Schöne mit dem Grosszügigen zu verbinden und den kleinen Patienten Lachen zu schenken. Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite. 

Einige Beispiele berührender Engagements:

Kinder und Jugendliche:

Die beiden 6.-Klässlerinnen Anja und Gioia aus Unterägeri setzten sich in ihrem Schulprojekt das Ziel, möglichst viel Geld für die Stiftung zu sammeln. Die zehnjährigen Mädchen organisierten hierfür eigenhändig drei verschiedene Aktionen: einen Spendenaufruf bei den Geschäften im Dorf, den Verkauf von selbstgebackenen Muffins und zu guter Letzt einen reichhaltigen Brunch, zu dem sie alle Lehrer, Mitschüler und deren Familien einluden. Mit ihrem beeindruckenden Engagement spendeten die beiden am Ende ihrer Aktion stolze 2096 Franken an Theodora!

Private:

Die Alphorngruppe Echo vom Stockhorn sammelte bei ihrem letzten Auftritt im Jahr 2013 am Belper Weihnachtsmarkt für die Stiftung. Dabei kam ein schöner Betrag für die Kinder im Spital zusammen. Dies ist eine von vielen tollen, spontanen Aktionen von Privaten und Vereinen, die uns immer wieder motivieren, weiterzumachen.

Unternehmen:

Der Blutspendedienst Bern beschenkt seinen treuen SpenderInnen mit tollen Treuegeschenken. Als besonders schöne Alternative dazu gibt er ihnen aber auch die Möglichkeit, mit ihrem Treuebonus gemeinnützige Organisationen zu unterstützen – darunter auch die Stiftung Theodora. Wenn Sie als BlutspenderIn also gerne weiterschenken, können Sie in Ihrem Namen den Kindern im Spital Lachen schenken lassen.

 

Irma Kanburoglu
Koordinatorin

T +41 62 889 19 23
F +41 62 889 19 20

Schreiben Sie mir

 
portrait Irma Kanburoglu

 

Nive Collet
Koordinatorin

T +41 62 889 19 23
F +41 62 889 19 20

Schreiben Sie mir

 

 
 
Ana Morenza Lakus, Mutter

Kinder in Behinderteninstitutionen müssen sich sehr anstrengen, um Fortschritte zu erzielen wie die anderen Kinder. Als Mutter finde ich es sehr wichtig, dass Herr und Frau Traum vorbei kommen und Aufheiterung und Farbe in ihren langen Tag bringen.

Nive Collet, Mitarbeiterin der Stiftung Theodora

Der Auftritt der Traumdoktoren war ein Hochzeitsgeschenk an meinen Sohn. Sie begeisterten die Gäste. Auch die Erwachsenen wurden automatisch von ihrem Spiel in den Bann gezogen und lachten von ganzem Herzen mit. Ein wundervoller Moment!