Skip to navigationSkip to content

  • Den Kindern im Spital Freude und magische Momente schenken
    Ich spende
  • Die Traumdoktoren schenken den Kindern im Spital Lachen
    Ich spende
  • Momente der Entspannung für die Kinder in Spitälern und Heimen
    Ich spende
  • Momente der Freude im Spital, mit den Traumdoktoren
    Ich spende
  • Es gibt viele Wege, wie Sie sich für die Stiftung Theodora engagieren können.
    Ich spende
1 2 3 4 5

You are here

Weitersagen

Möchten Sie uns durch Weitersagen unterstützen? Dann erzählen Sie in Ihrem Umfeld von der Stiftung Theodora und helfen Sie uns, unsere Tätigkeit zugunsten der Kinder bekannter zu machen! Sie können uns auch direkt auf Facebook, Twitter, YouTube und Instagram folgen. Falls Sie einen Traumdoktor-Besuch miterlebt haben, können Sie Ihr Erlebnis auf unserer Facebook-Chronik posten oder uns eine E-Mail schreiben.

Auf Wunsch lassen wir Ihnen entsprechende Dokumentationen (Stiftungsbroschüre, Newsletter) zukommen, damit Sie diese in Ihrer Familie oder Ihren Freunden, Kollegen und Mitarbeitenden verteilen können.

Dank Ihres Engagements wird die Mission der Stiftung Theodora in der Öffentlichkeit sichtbarer. So können unsere Traumdoktoren auch in Zukunft Lachen und Freude in den Spitalzimmern verbreiten. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Folgen Sie uns auf Facebook

Folgen Sie uns auf Twitter

Folgen Sie uns auf Instagram


Othmar Bamert
Leiter Corporate Communication

T +41 62 889 19 27
F +41 62 889 19 20
M +41 79 913 34 11

Schreiben Sie mir

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich schätze die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen, den Spitalclowns, sehr. Wir Ärzte und Pädiater versuchen täglich auf verschiedensten Ebenen mit den Kindern zu kommunizieren und ihre Entwicklung zu fördern. Es freut mich sehr, dass die Theodora-Artiste

Ich schätze die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen, den Spitalclowns, sehr. Wir Ärzte und Pädiater versuchen täglich auf verschiedensten Ebenen mit den Kindern zu kommunizieren und ihre Entwicklung zu fördern. Es freut mich sehr, dass die Theodora-Spitalclowns uns darin mit ihrer Kompetenz zur Seite stehen.

Dr. med. Ralph-Ingo Hassink, Chefarzt Z.E.N. der Stiftung Wildermeth Biel

Mein Sohn Conor ist an Krebs erkrankt. Seit mehr als einem Monat ist er im Spital. Jeden Mittwoch freut er sich auf euren Besuch. Mein Mädchen Celia bewundert euch ebenfalls. Ihr hebt unsere Moral, und das haben wir ganz schön nötig während dieser herausfordernden Zeit. Ihr macht eine bemerkenswerte Arbeit. Ein grosses Danke an euch!

Tracey, Mutter von Conor (11 Jahre) und Celia (7 Jahre)

Meinungen